cdv!

#ccb16: „Das“ Treffen der Communitymanager

Dass es am „Qualitätssonntag“ des CommunitymanagerCampsBerlin #ccb16 nur noch schwer gelingt, die Sessionwall bis zum Ende zu füllen, kann man auch positiv deuten: Die angereisten Teilnehmer sind gut vernetzt und gut informiert. Irgendwann ist alles Aktuelle gesagt. Das Camp in Berlin gehört nach meiner Meinung zu den dichtesten und besten in der deutschen Camp-Landschaft, was wiederum an den sehr qualifizierten Teilnehmern liegt. Dass zunehmend Mitarbeiter aus Personalabteilungen hinzu kommen, ist ein weiterer Gewinn.

ccb16

Einige wenige Sessions und einige Flurgespräche reichen aus, um mit großen Gewinn am Sonntag abreisen zu können. Dazu beigetragen haben etwa die Session des Sparkassen-Teams. Wie gute Arbeit auch in einem herausfordernden konservativen Umfeld zunehmend gelingen kann, wurde dabei schnell deutlich. Ibrahim, Ansi und Ole feierten dabei nicht nur Erfolge, sondern wiesen auch auf die Fallstricke hin. Gute Gönnung.

Sehr aufschlussreich die Session von Björn Schumacher und Andreas Rickmann von den Kollegen von Bild. Mit einem Growth Hacker dieser Qualität lässt sich ein digitales Setup aufsetzen, das seinesgleichen sucht. Hier werden sehr professionell unterschiedliche Themen auf einer unglaublichen Anzahl von Kanälen ausgesteuert, die wiederum alle die Marke befeuern.

Wie wichtig die Menschen und ihre Aufgabe im Digitalisierungs-Prozess sind, war Thema mehrerer Sessions. Etwa der von Dörte Wittenberg, die für mich noch mal aufzeigen konnte, wie entscheidend es ist, dass Führungskräfte dem Prozess voran schreiten, gutes Beispiel geben, sich aktiv daran beteiligen. Deutlich wurde dies auch bei der Session von Katharina Simon und Eric Frömder, die das Intranetportal der Deutschen Telekom vorstellten. Dass es dabei zuweilen einen langen Atem benötigt, war auch ersichtlich. Erstaunlich offen auch: Die Socialwall.

Wer erneut gefehlt hat, waren die Kolleginnen und Kollegen der Medien und Tageszeitungen, wie es Sonja Kaute schon letztes Jahr geschrieben hat. Ausnahmen bestätigen leider die Regel. Traurig.

cdv!

Weitere Beiträge zum #ccb16:

Sabine Kluge

Linda Schmitt

Franziska Hauck

Share
About