Allgemein Arbeit

Wechsel

26. Mai 2011

Der sehr geschätzte Netzökonom Holger Schmidt hat in einer sehr guten Präsentation die „Informationsströme“ im Hinblick auf die Mediennutzung aufgezeigt. Die Bedeutung des Netzes wird dabei immer größer, wenn auch, meiner Meinung nach, noch nicht in allen Bereichen wirklich entscheidend.

Dass es aber mit diesem „Web 2.0“ wahrlich nicht so einfach ist, zeigt der ebenfalls sehr geschätzte Dr. Martin Oetting, der bei Scholz & Friends im Rahmen des digital camps zum Paradigmenwechsel in der Kommunikation mal in den Rattenkäfig gepackt hat. Der Vortrag dauert gar nicht so lang, und ist sehr, sehr anschauenswert. Ist Oetting eigentlich immer ;-)

cdv!

Share

You Might Also Like