Allgemein

CARTA?

5. Mai 2011

Im Netz ging es unter. Oder wollte keiner? Am Tag der Arbeit verkündete Christoph Kappes, dass er seine Funktion als Herausgeber von CARTA niederlegt. Mehr als 1000 Mal wurde sein Posterous-Blog gelesen, es gab einige twitter-Reaktionen, und dann…. Nichts.

Der eigentlichen Situation von CARTA wird das nach meiner Meinung aber nicht gerecht. Von mir noch als eines der besten Autoren-Blogs geschätzt, verharrt es dennoch seit geraumer Zeit und erfährt kaum eine Weiterentwicklung. Um so mehr hatte ich mich gefreut, als ich erfahren hatte, dass Kappes, den ich persönlich nicht kenne, gemeinsam mit den weiteren Herausgebern an einer Weiterentwicklung arbeiten wollte.

Leider kam es anders. Schon im März hatte Matthias Schwenck die Mitarbeit gekündigt. Las sich irgendwie nicht gut. Und die Gemeinsamkeit mit Kappes: Der eigentliche Gründer und Herausgeber Dr. Robin Meyer-Lucht ändert das Impressum.

Und nun: Passiert nichts.

Robin Meyer-Lucht hat die Veränderung zur Herausgeberschaft nicht kommentiert. Muss er eigentlich auch nicht. Und er hat sich bisher nicht dazu vernehmen lassen, wie es mit CARTA weitergehen wird. Muss er eigentlich auch nicht. Er kann weiter machen wie bisher. Ohnehin für ihn eine vielleicht schwierige Situation, denn Meyer-Lucht arbeitet hauptberuflich als Leiter des BASE_camps der E-Plus-Gruppe in Berlin und gehört gleichzeitig zu den Autoren von UdL Digital (btw wird sein Autorenprofil falsch verlinkt…).

Meine Meinung ist, dass CARTA der Bloglandschaft grundsätzlich gut tut. Aber es braucht dringend eine Weiterentwicklung und vielleicht auch eine andere Basis, um noch mehr gute Autoren dorthin bugsieren zu können. Sollte diese Chance, die ich noch immer sehe, vertan werden, brauchen wir uns in Deutschland künftig nicht mehr über die mangelnde Aufmerksamkeit für diese Seiten beschweren.

cdv!

 

 

Share

You Might Also Like