Allgemein Veranstaltungen

webcon: Etwas wenig Salz in der Suppe

23. Oktober 2012

Hätte eigentlich nicht besser laufen können. Bin kaum in Aachen, und schon gibt es die erste Internet-Konferenz in dieser quicklebendigen Stadt: die webcon. Aber, ach: Nur wenig später gibt es schon die nächste? Tatsächlich: Social Media Day Aachen.

Aachen, was erlauben?

Scheint mir ein unruhiges Pflaster zu sein, die Hintergründe dazu kenne ich aber noch nicht. Denke dennoch, dass es nicht notwendig ist, zwei Veranstaltungen in dieser Stadt in einem so kurzen Zeitfenster hintereinander anzubieten.

Was die webcon angeht: Prächtige Location, prima und prächtigste Organisation, perfektes WLAN (best ever!) Leider ein spärliches Programm mit wenig Überraschungen. Oder, eigentlich: Gar keine. Es blubbert sich so durch den Tag, aber, ehrlich gesagt, Begeisterung schwappt bei mir nicht hoch. Denn auch die bekannten Gesichter präsentieren entweder sehr gemütlich, oder schon bekannt. Neuigkeiten: Keine!

Ok, ich kann das nur für mich so sagen, denn es mögen durchaus Teilnehmer dagewesen sein, die mehr gelernt und erfahren haben, weil sie sich noch nicht so im Netz bewegen. Am Tagesende hat es einige neue und nette Kontakte gegeben, aber auch nicht mehr. Auch das Format kann durchaus noch mal überdacht werden. Konferenzartig ist gut, aber vielleicht können die Macher im nächsten Jahr doch noch ein offenes Barcamp-Format mit dazu anbieten, um etwas mehr Salz in diese Internet-Suppe zu bekommen.

Ohne den Rednern des noch bevorstehenden Social Media Day etwas zu nahe treten zu wollen: Das Programm erscheint mir auch hier sehr technisch, weniger social, spricht mich auch kaum an, zumal es keine Namen sind, die mir schon im Vorfeld etwas Spannung versprechen. Der Preis für diese Durchschnittsware ist allerdings dann schon stolz.

Aachen, ich denke, da geht mehr. Werde das mal beobachten.

cdv!

Share

You Might Also Like