cdv!

Digitalisierung auch aus dem Bauch

„Ganz ehrlich? Aus dem Bauch!“ – Schon erfrischend, wie Christian Gisi, Head of Marketing bei Mammut, die Frage nach den Entscheidungskriterien für Marketing-Aktionen des Outdoor-Ausrüsters beantwortete. Gisi gehörte zu den Referenten der zweiten „Beef4Brands“, die das Munich Digital Institut im Münchener Sofitel veranstaltete. Einen Tag widmeten sich mehr als 100

Continue Reading

#Status: Unangenehmes Kopfkino

„Die medizinischen Voraussetzungen für eine Kostenbeteiligung können wir nur in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) beurteilen. Die Ärztinnen und Ärzte dort unterstützen uns mit ihrem medizinischen Fachwissen. Ihre Unterlagen habe ich deshalb an den zuständigen MDK weitergeleitet. Bitte haben Sie etwas Geduld – ich informiere Sie, sobald

Continue Reading

#GesäuselundGenörgel

Ach, ihr seid doch bescheuert. Da freue ich mich über zwei Rubriken, unter denen ich schreiben will, und dann passt das auch nicht. Ihr seid selbst schuld. Here we go. Meisterstück Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ruft eine Kampagne ins Leben: #Meisterstück. So sollen Leser per Twitter oder Facebook herausragende

Continue Reading

DailyLobgesäusel #2

Das Lobgesäusel gilt heute drei Frauen. Vor etwas mehr als einem Jahr gründeten Verena Carl, Silke Plagge und Esther Langmaack das Blogazine 40-something.de. Großartig! In fröhlicher und sehr selbstbewusster Manier schreiben hier zumeist drei Frauen über ihre Welt ab 40. Oder, wie es nicht trefflicher zu formulieren ist: Endlich alt

Continue Reading

#DailyLobgesäusel ;)

Ich komme gerade nicht wirklich gut hinterher. Erst ist re:publica, dann Gedöns. Und dann erweitere ich einfach noch die Rubriken. Nur #DailyGenörgel ist doof. Das Lob muss her, also auch das #DailyLobgesäusel. Anlässe gibt es immer. Hier drei Beispiele: Dorf sucht Menschen Großartige und sehr lesenswerte Reportage der SZ-Kollegen. Pflichtlektüre

Continue Reading

Die Veränderung gelingt (noch) nicht

Zurückrudern und am liebsten dem Sascha Lobo verständnisvoll über den Iro streicheln. Das ist die aktuelle Gemütslage, zwei Tage nach dem Ende der re:publica. Gleichzeitig: Was nun ändern? Wo anfangen? Was muss zuerst? Anders als in den letzten Jahren brauche ich diesmal mehr Zeit. Die Aktualität hat übrigens verhindert, dass ich mein Vorhaben

Continue Reading

DailyGenörgel #6

Was ja richtig nervt: Wenn Versprechen nicht eingelöst werden. Was noch mehr nervt: Wenn sich Beiträge als schlecht erweisen, mehr noch: Wenn die Verfasser oder die „Expertinnen“ fragwürdig sind. So etwa, wenn man bei den Kollegen von Zeit online im Ressort „Karriere“ auf den Beitrag „Es ist nie zu spät für Veränderung“

Continue Reading

DailyGenörgel #5

Von wegen „Daily“. Lässt sich gerade nicht durchhalten. Den Titel lasse ich vermutlich dennoch, weil er mir gefällt. Der eigene Garten @diplix aka Felix Schwenzel hat einen bemerkenswerten Beitrag zum Thema „Instant articles“ von Facebook oder auch der AMP-Initiative von Google geschrieben. Beeindruckend für mich als Nicht-Techie ist, wie er

Continue Reading

Status: Warten

Es ist einer der schönsten Tage im beginnenden Frühling. Vor einigen Minuten saß ich draußen auf der Terrasse, auf einen Kaffee und eine Zigarette. Vielleicht hole ich gleich noch das Rad hervor. Und sonst warte ich. Ganz ehrlich: Es macht mich bekloppt gerade. Nach mehr als einem Monat und damit

Continue Reading

DailyGenörgel #4

Gar nicht so leicht, täglich zu Nörgeln, wenn man nebenbei noch mit der Krankenkasse streiten und Fenster putzen muss. Und nun zum Wochenende … Heute wird nicht genörgelt, sondern nur lobgesäuselt. Diesmal an die Ruhrbarone, die es sich nicht gefallen lassen, wenn es der nationalistischen Band Frei.Wild nicht gefällt, mal

Continue Reading